Angel from my Nighmare
Revival-Partys vom Feinsten

Freitag abend gabs ne LAN-Party auf die klassische Art und Weise und das vom feinsten: Bis morgens um Acht durchgezockt und jede Minute genossen. 8 Player, 4 Games, 12 Stunden Fun. Andys Eltern waren im Urlaub und da stand die perfekte Location für uns fest Es hat sich wirklich gelohnt und ich dachte schon besser geht's nicht, aber 3 Schlafstunden und 6 weitere harte Stunden später gings in die Offensive: Pia hatte den Keller für unsere Dänemark-Nachparty geräumt und mit geringer Verspätung und einem großen Haufen Müdigkeit kam ich dann auch dort an.
Der erste Blick in den Keller lies vermuten, dass es ein kurzer und weniger lustiger Abend werden würde. Ein paar müde wirkende Menschen brav auf dem Sofa sitzend ohne Musik im Raumm

Ich wurde eines Besseren belehrt!! Kaum war für Musik gesorgt, nahm das Unheil seinen Lauf. Kurz darauf kam dann auch noch der böse Alkohol ins Spiel - hier ein kurzer Auszug aus dem Ereignisbericht, um einen Eindruck des Abends wiederzuspiegeln:

"Wir schreiben die 240te Spielminute. Wodka-Diddi ist dabei die Bowle neu anzumischen und erneut Schwung ins Ziel zu bringen, doch was sieht man da: Ein böses Faul der Bowle-Früchte an der Nummer 7: Dominic D. Leicht angeschlagen kann er sich wieder aufrappeln, doch da wird er auch schon vom Jacky-Karstadt von links mit einem Jacky-Cola in die Seite geprellt. Das kann auch der härteste Spieler nicht ab. Während Stephan S. aufgrund eines anstrengenden Spiels am Vorabend auf der Ersatzbank liegt, bekommt auch Spieler 4 Frederik S. die volle Kraft des gegnerischen Teams - bekannt unter dem Namen alkoholische Getränke - zu spüren. Pia S., eine Spielerin im Mittelfeld, sorgt immer wieder für Chancen auf den Sieg, kann aber den Gegner ebenfalls nicht komplett eindämmen. Ein schwer verwundetes und geschwächtes Team ist nun im Schmetzer-Stadion zu sehen - kaum noch Chancen auf den Endsieg! Passive Spielerinnen wie beispielsweise Mona oder Sabse versuchen das Team moralisch zu unterstützen, finden jedoch mit der passiven Spielweise kein Gehör beim geforderten Sturm. Auch der geistige Totalausfall der weiblichen Spielerin Franzi R., der übrigens zu heftigen Tanzanfällen mit anderen Spielern auf dem Feld führte, blieb nicht ohne Folgen. Zwar verbesserte sich die Teamarbeit zwischen Mittelfeld und Sturm, doch die Reihe der "Fahrer" musste sich zunehmend vom restlichen "Sauhaufen" distanzieren. Die Kommunikation innerhalb des Teams wurde zunehmend schwieriger, obwohl Spieler Karstadt kurz davor war das Stadion zusammen zu brüllen. Kurz vor Ende des Spiels folgte der Totalausfall des Spielers 7, der nach einem heftigen Zusammenstoß mit den Bowle-Früchten und zwei Pils das Feld verlassen musste. Die Begegnung Dänemark-Gruppe gegen Alkohol endete mal wieder in einem umstrittenen Unentschieden gegen 5 Uhr."

Um's kürzer zu fassen: Es war einfach eine der besten Partys, die ich in letzter Zeit mitfeiern durfte und bin froh, dass sie doch noch zustande kam. Wirklich genial, dass alle Zeit gefunden hatten

Die andere Seite ist, dass mir Montagmorgen noch schlecht war, aber .... *grins*

Habe ich irgendwas im "Spielbericht" vergessen? Es darf natürlich per Comment ergänzt und vervollständigt werden

Achja bevor ichs vergess - ganz besonderen Dank an Franzi für den bzw. die tollen Tänze
Hat echt Spaß gemacht und ich glaube die anderen hatten auch Spaß dran hehehehe

DOME
19.9.07 00:52


Werbung


















Gratis bloggen bei
myblog.de